Rechtsberatung beträgt ab 10 bis 200 Zl.

Die Höhe der Gebühr für ständige Betreuung der Unternehmer hängt von dem Bedarfsbereich des Kunden und liegt zwischen 2.000 Zl bis 10.000 Zl monatlich.

Gerichtssachen:

Die Höhe der Vergütung der Kanzlei wird auf dem Vertragswege mit dem Kunden festgesetzt, unter Berücksichtigung der sich aus der Verordnung des Gerechtigkeitsministers über die Gebühr für Anwaltstätigkeiten vom 28. September 2002 ergebenden Sätze sowie der Tragung von Kosten durch den Staatsschatz für die unbezahlte Rechthilfe, die von Amts wegen geleistet wird (Gesetzblatt vom 3. Oktober 2002 Gesetzblatt 02.163.1348).

Zum Beispiel, die minimalen Sätze in einer Zivilsache bezüglich der Forderung eines bestimmten Geldbetrages betragen beim Streitwert von:

do 500 Zl - 60 Zl

über 500 Zl bis 1 500 Zl – 180 Zl

über 1 500 Zl bis 5 000 Zl – 600 Zl

über 5 000 Zl bis 10 000 Zl – 1 200 Zl

über 10 000 Zl bis 50 000 Zl – 2 400 Zl

über 50 000 Zl bis 200 000 Zl – 3 600 Zl

über 200 000 Zl – 7 200 Zl